Sicherheit in den eigenen vier Wänden

Warum Sicherheitstechnik?

  • Weil ein Feuer nicht schläft wenn Sie schlafen
  • Weil nicht jeder Besucher erwünscht ist
  • Weil es im Notfall lebensnotwendig sein kann, Hilfe rufen zu können
  • Weil man einen Einbrecher schnell und zuverlässig melden will

Wie beschützen Sie Ihre Familie vor Diebstahl oder Vandalismus? Die Einbruchmeldeanlage

Im Hinblick auf die verschiedenen Ansprüche an die Sicherheit in den eigenen vier Wänden, sollten Sie über folgende Fragen nachdenken:

  • Gibt es Räume oder Bereiche in Ihrem Haus die es lohnen, abgesichert zu werden?
  • Wie sicher ist Ihr Haus (Ihre Wohnung) während Ihrer Abwesenheit am Tage?
  • Sind Ihre mechanischen Sicherungsmaßnahmen an den Türen und Fenstern ausreichend?

Für alle diese Fragen gibt es Antworten die sich mit dem Thema der Einbruchmeldetechnik beschäftigen.

  • Einbruchmeldetechnik kann heute problemlos – auch nach VdS-Standard – nachgerüstet werden.
  • Sollten Renovierungsarbeiten geplant sein, können Grundinstallationen eingebracht werden.
  • Durch die Installation einer Einbruchmeldeanlage kann ein Eindringen in Ihre Räumlichkeiten sicher und zuverlässig gemeldet werden

Wer hilft Ihnen wenn Sie Hilfe brauchen? Das Notrufsystem

In einer Zeit, in der bedingt durch das gestiegene Sicherheitsbedürfnis der Menschen der Bereich der Sicherheitstechnik immer weiter an Bedeutung gewinnt ist es gut zu wissen, dass es Systeme gibt auf die man sich verlassen kann. Notruftelefone und Überfallmeldesysteme sind heute in der Lage, drahtgebunden (oder per Funk) Hilfe zu rufen und vorher eingestellte Rufnummern anzurufen.

Woher wissen Sie, wer gerade vor Ihrer Tür steht? Die Videoüberwachung

  • Im Hinblick auf das gestiegene Sicherheitsbedürfnis und der immer komplexer werdenden Architektur ist es sinnvoll, ausgewählte Bereiche des Hauses mit Videotechnik überwachen zu lassen.
  • Durch die heute erhältlichen – unauffälligen – Bauformen von Videokameras können wir Ihnen mit Videoüberwachungstechnik ein deutliches „mehr“ an Sicherheit bieten, ohne die Atmosphäre einer permanenten Überwachung auszustrahlen.
  • Das Bildmaterial kann im Anschluss vielfältig weiter verarbeitet oder gespeichert werden (z.B. durch das Kompressions-Verfahren: JPEG – ISO10918-2)

Wie schützen Sie Ihre Familie und Gäste vor den Folgen eines Brandes? Die Brandmeldeanlage

Mit welchen besonderen Gefahrensituationen müssen Sie in einem Haus rechnen:

  • In Deutschland sterben pro Jahr ca. 500 Menschen an den Folgen eines Wohnungsbrandes.
  • Die meisten Brände entstehen nachts, wenn die meisten Menschen schlafen.
  • Ein Feuer kann sich sehr schnell ausbreiten und schon in weiniger als 60 Sekunden außer Kontrolle geraten.
  • Durch giftige Brandgase wie Kohlenmonoxid verliert der Schlafende sein Bewusstsein, bevor er sich retten kann.

Für alle diese Probleme gibt es Antworten, die sich mit dem Thema der Brandmeldetechnik beschäftigen.

  • Brandmeldetechnik kann heute problemlos mit Funktechnik oder als Rauchwarnmelder nachgerüstet werden.
  • Sollten Renovierungsarbeiten geplant sein, können Grundinstallationen eingebracht werden.
  • Durch die Installation von Rauchwarnmeldern kann ein Auftreten von Rauch in Ihren Räumlichkeiten sicher und zuverlässig gemeldet werden.

Rauchwarnmelder sind bereits heute in vielen Bundesländern Pflicht (Quelle: Detectomat GmbH)

Rauchwarnmelderpflicht in Deutschland

Rauchwarnmelderpflicht in Deutschland

Wir unterbreiten Ihnen gerne, für alle diese Aufgabenstellungen, Angebote